Höhepunkte der Saison 2017


22. Januar 2017: Eismölkky

Dieses Jahr ergab sich zum dritten Mal in der Geschichte des NPVs (seit 2008) die Möglichkeit zum Eismölkky. Somit war dies wirklich ein seltenes Ereignis.
Bei Temperaturen von knapp über 0 °C und viel Sonne trafen sich 11½ Mölkky-Begeisterte auf dem freigegebenen Valznerweiher in Nürnberg.
Drei Stunden lang wurde das Verhalten der Kegel und Wurfhölzer, teils mit Hilfe von aufwärmenden Getränken, auf den beiden zwei Spielfeldern, von denen eines eine Eisfläche und das andere eine schneebedeckte Fläche waren, erprobt und bestaunt.

 

Fortsetzung folgt ...

 


Walter Aust


17. Februar 2017: NPV Mitgliederversammlung


26. Februar 2017: Faschings-Mölkky

Die närrische Zeit macht auch bei uns Mölkky-Spielern nicht Halt. Dieses Jahr fand bereits zum zweiten Mal bei Wind und herrlichem Sonnenschein unser verrücktes Faschings-Mölkky statt.

13 verkleidete Mölkkynarren und zwei Piratenkinder spielten auf drei Feldern ein etwas anderes Mölkky.

Auf dem ersten Platz durfte man nicht mit seiner Wurfhand werfen, was sehr lustig aussah und jede Menge Fehlwürfe nach sich zog. Bei dem zweiten Spielfeld wurde Mölkky "andersherum" gespielt. Bei dieser Variante schauen die Zahlen nach hinten. Der Spaßfaktor war hier sehr groß und es war gar nicht so einfach 50 Punkte zu erreichen, weil man manchmal nie so genau wusste, wo die richtigen Zahlen standen. Der dritte Platz war für die "Normalos". Hier wurde ganz normales Mölkky gespielt. Nach jeder Runde wurde neu ausgelost, wer auf welchem Feld spielen durfte. Nach 5 sehr lustigen Mölkky-Runden und jede Menge Spaß schauten wir uns anschließend den "Brucker Faschingsumzug" an und ließen den Abend feuchtfröhlich im Sportheim ausklingen.

Ihr könnt alle gespannt sein, welche Spielvarianten im nächsten Jahr beim Faschings-Mölkky zum Einsatz kommen.


Anita Helms


12. März 2017: Saisonbeginn

Dieses Jahr hat die Saison bei recht frischen 10 °C wie auch die letzten Jahre in Fürth bei der "Grünen Halle" angefangen.


5. bis 6. April 2017: Costa del Sol Open in Fuengirola, Spanien

Dieses Jahr ist der größte Teil der NPV-Mannschaften erst einen Tag vor dem Wettbewerb angereist. Auch dieses Jahr wurden wir wieder mit reichlich Sonne verwöhnt, leider hat der permanente und recht kühle Wind die Temperaturen etwas nach unten geschraubt. Wie immer hat das Turnier aber viel Spass in einer äusserst entspannten Atmosphäre gemacht.

Folgende Teams von uns (bei ingesamt 41 teilnehmenden Teams) hatten am Mittwoch beim Duppeli teilgenommen:
 • NPV 1 (Monika J., Walter A.)
 • NPV 2 (Marjukka C., Jan S.)
 • NPV 3 (Kathi B., Jari H.)
 • NPV 4 (Anita H., Michael K.)
 • Men O'Mölkk (Johannes B., Roland G.)

Am weitesten hatte​ es Men O'Mölkk geschafft, bis zum Viertelfinale. Immerhin!
Gewonnen hat diesen Wettbewerb das finnische Team "Team Refla 1" aus Fuengirola. Die weiteren Plätze wurden von "RaJuT", "Mainospaita 1" und "Ottopojat" belegt (alles drei ebenfalls finnische Teams).

Am Donnerstag nahmen beim Trippeli folgende Teams von uns (bei insgesamt 30 Teams) teil:
 • NPV 1 (Monika J., Walter A., Jari H.)
 • NPV 2 (Anita H., Michael K., Jan S.)
 • NPV 3 (Johannes B., Roland G., Kathi B.)

Die Zwischenrunde hatten zwei Teams von uns erreicht. Einem Team gelang es sogar das Achtel- sowie das Viertel- und das Halbfinale zu überstehen.
Und nach einem spannenden Spiel haben sie sogar das Finale gegen "Vipeltäjä" aus Finnland gewonnen:
NPV 3!
Einfach unglaublich, dass ein NPV-Team den Pokal gewonnen hat.
Platz 3 und 4 wurden von "Cobra CSKA" und "Perusvuoro", beides finnische Teams, belegt.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teams!

Dieses Mal war auch das lokale Fernsehen (Fuerengirola TV) vor Ort:
Video folgt noch!!

Und am Samstag hat Monika J. (zusammen mit Eero) beim "Torneo de las albondigas" (Fleischbällchen-Turnier) den 3. Platz belegt. Sozusagen der I-Punkt unseres Besuchs an der Costa del Sol.

 

Einen herzlichen Dank an alle Mitreisenden und Mitspielern für die tollen Tage sowie natürlich den Turnierorganisatoren Kirsi und Pauli für die wunderschönen Turniertage.
Ebenso gebührt Marjukka C. und Kathi B. ein ganz besonderer Dank für die phantastische Reiseorganisation.

Walter Aust


1. Mai 2017: Erlanger Rädli

Der NPV – Nürnbergin Pölkkyveikot – hat nun zum dritten Mal eine Station bei der Erlanger Rädli aufgebaut. „Die Fahrrad-Rallye quer durch Erlangen bietet für die Teilnehmer eine Möglichkeit auf verkehrsarmen, familienfreundlichen Routen Erlangen und Umgebung näher kennenzulernen.“  (aus www.raedli.de)

Dieses Jahr hatte unsere Station beim FSV Erlangen-Bruck 37 kleine und große Besucher. Die relativ geringe Anzahl war wohl vorwiegend dem recht kühlen und windigen Wetter geschuldet.

Unter fachkundiger Anleitung durch Erlanger und Nürnberger Mölkkyspieler gab es auch hier die Gelegenheit, bei etwas geänderten Spielregeln, eines der für die finale Tombola benötigten 15 Lösungswörter zu erraten. Oder auch einfach nur um das finnische Geschicklichkeitsspiel Mölkky kennenzulernen.

Wir wünschen den zwei Tombolagewinnern der vom NPV zur Verfügung gestellten Mölkky Spielesets viel Spaß und Erfolg beim Spielen!

Mölkky bei der Erlanger Rädli 2017

Und wir bedanken uns für die zahlreichen Helfer/innen, die diese Rädli-Station erst ermöglichten.


Walter Aust


6. Mai 2017: 16. MMT - 2017 Frühling

Der Bann ist gebrochen. Dieses MMT fand bei herrlichstem Mölkky-Wetter statt (durchgehender Sonnerschein bei 20 bis 22 °C).

Diesmal fanden sich 10 Teams ein, um den der neuen mittelfränkischen Meister auszuspielen. In der Vorrunde konnten sich die ersten acht Teams für das Viertelfinale qualifizieren. Wie bereits bei früheren MMTs wurden alle zum Finale hinführenden KO-Spiele im „Best-of-5“-Modus ausgetragen. Alle anderen Platzierungen wurden im „Best-of-3“-Modus ausgespielt. Bei den vielen gutgelaunten Spielern/-innen gab es selbst beim Spiel um den 9. Platz noch viel Spaß.

Im kleinen Finale erkämpfte sich diesmal „Mölkk Or Die“ mit einem 3:1 gegen „Stöckla Boum“ den 3. Platz. Den ersten Platz verteidigte „Men O’Mölkk“ mit einem klaren 3:0 gegen „Pistepirkot“. Damit wurde „Men O’Mölkk“, die seit der 6. MMT und immer mit den gleichen Spielern antreten, zum 6. Mal Mittelfränkischer Meister.

Herzlichen Glückwunsch.

Und auch diese Mal wieder einen herzlichen Dank an alle, die für die Befriedigung der kulinarischen Bedürfnisse gesorgt hatten.

Weitere Ergebnisse


Walter Aust


25. Mai 2017: 1. NPV Einzel-Turnier

....

Organisator: Roland G.

Die ersten 3 Plätze:

  1. Mike C.
  2. Roland G.
  3. Heiko F.

...

Weitere Ergebnisse


xxx


26. Mai 2017: Erlanger Sternen Nacht

„Bei der Erlanger Sternen Nacht dürfen sich die Besucher auf geöffnete Ladentüren, tolle Aktionen der Einzelhändler und ein exzellentes Kulturprogramm freuen. Drumherum macht das Showprogramm auf der großen Bühne in der Altstadt, den Abend zu etwas ganz Besonderem.“ (www.erlangen-marketing.de)

...


xxx


27. Mai 2017: 1. Wiener Steckal Werfen

Samstag, 27.05.2017, ein Tag wie jeder andere? Nein! Was sich an diesem Tag ereignete, sollte uns Mölkkyspielern für lange Zeit im Gedächtnis bleiben. An diesem denkwürdigen Tag fand die erste österreichische Mölkky-Meisterschaft, das "wiener steckal werfen" im wunderschönen Augarten in Wien statt.

Michael K., Kaisa L. und ich vom Team "NPV Mölkky" aus Erlangen (das einzige rein deutsche Team) und Michael E. junior (Mitglied des Teams "Flugschneisenwerfer" um die beiden Schweizer "Peter" und "Georg") liefen früh morgens durch die wunderschönen Alleen des Augartens auf der Suche nach dem Turnierplatz, vorbei an Grünflächen und Kinderspielplätzen. Und dann an einer Teekreuzung haben wir ihn gefunden. Idyllisch umzäunt von großen Alleebäumen, die in der Mittagshitze kühlen Schatten spendeten. Ein Turnierplatz wie aus einem Mölkky-Märchen.

Dort angekommen wurden wir bereits herzlich am Info-Stand begrüßt und nahmen unsere Spielunterlagen in Empfang. Es nahmen 20 Mannschaften teil. Einige Teams hatten eine Anreise von mehreren Stunden, die sich aber durchaus lohnten. Unter den Teams waren absolute Newcomer genauso zu finden wie "alte Mölkkyhasen". Ein bunt gemischtes Völkchen.

Nach der Begrüßung und einer kurzen Einleitung zu den Regeln des Spiels, konnten die Spiele beginnen. Gespielt wurde in zwei Gruppen, jeder gegen jeden. Die ersten 8 Plätze kamen in die nächste Runde. In der zweiten Runde, begann die k.o.-Runde.

Unser Team "NPV Mölkky" musste in der k.o.-Runde gegen das Team "Flugschneisenwerfer" spielen und leider verloren wir das Duell. Am Ende haben wir uns jedoch noch bis zum 5. Platz vorgekämpft.

Um den 3. Platz kämpften die beiden Teams "Flugschneisenwerfer" und das Grazer Team "Mölkkynators I", was die Grazer für sich entscheiden konnten.

Das Finale wurde von einem Profi-Kameramann aufgenommen. Einige Ausschnitte kann man sicherlich demnächst auf YouTube sehen. Das Equipment war schon erstaunlich. Das packende Endspiel bestritten das zweite Grazer Team "Mölkkynators II" und eines der beiden tschechischen Teams "Czech MÖLKKY X".

Gewonnen hat das Team "Czech MÖLKKY X" und ist somit erster österreichischer Meister in Wien.

Zu der gewonnenen Meisterschaft gratulieren wir herzlich.

Nach der Siegerehrung kehrten wir in die "Bunkerei" (Biergarten) ein, um dort den aufregenden Mölkky-Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Das Team der "Mölkkings" um Cheforganisator Christoph hatten ein ganz fantastisches Turnier auf die Beine gestellt – Premiere geglückt.

Ihr erstes Turnier war rundherum ein voller Erfolg, angefangen von dem Rahmenprogramm am Vortag, Übernachtungs- und Parkmöglichkeiten bis zum Ausklang des Turniers. Vielen Dank für alles.

Abschließend kann man sagen: "Wien ist und bleibt immer eine Reise wert."


Anita Helms


17. bis 18. Juni 2017: 10. DMM in Erlangen

17./18.06.2017 – DMM 2017 – ein ganz fantastisches Wochenende ging zu Ende.

Wir, das NPV-PEO-Team, möchten uns bei unserem Cheforganisator, Walter Aust ganz herzlich bedanken. Du bist Hirn und Herz der DMM und wir sind stolz darauf, Dir zur Seite zu stehen, um Dich zu unterstützen.

Diese DMM war ein voller Erfolg. Angefangen vom reibungslosen Aufbau mit fleißigen Helferinnen und Helfern, dem fröhlichen Ankommen der Teams bis zu den tollen Spieltagen und dem Abbau. Du bist einfach unser Fels in der Brandung. Auch IT-Probleme können Dich nicht aus der Ruhe bringen. Du hast einfach alles toll gemanagt.

64 Mannschaften auf 32 Spielfeldern – eine ganz wunderbare Atmosphäre, aber ohne unseren Werner Kassner würden diese Spielfelder nicht so toll aussehen. Werner ist der Meister der Linien und des Kreidewagens.

Die Teams, die dieses Jahr das erste Mal dabei waren, waren so begeistert, dass sie sich bereits den Termin für nächstes Jahr im Kalender notierten und fragten, wann man sich für die nächste DMM anmelden kann – dies spricht für sich.

Viele Teams haben sich mit den Worten verabschiedet „…dann bis nächstes Jahr“ – so groß ist die Freude und der Spaß an der DMM. Die Stimmung an den Zeltplätzen war unglaublich schön – es wurde Gitarre gespielt, gesungen, gelacht – neue Kontakte geknüpft – dieses Flair ist einfach einmalig. Auch die Band und der DJ kamen super an. Es wurde getanzt und alle hatten Spaß. Bei den Endspielen waren trotz großer Hitze noch viele Zuschauer da, um die Sieger bei der anschließenden Siegerehrung gebührend zu feiern.

Schlussendlich eine rundum gelungene Veranstaltung, was von allen Seiten bestätigt wurde.


Das NPV-PEO-Team


1. Juli 2017: 1. Fürther Beachmölkkyturnier

Wir gratulieren „Men O'Mölkk“ (..), die den ersten Platz erreichten.

Zweiter wurden die „Mölkkopathen“ vor „Puupäät“ und den „Noris Flugschneisenfalken

Teilgenommen hatten insgesamt 8 Teams.

Andreas hat super Arbeit bei der Organisation geleistet.

Ein echt tolles Turnier mit viel Spass.

...

.....


15. bis 16. Juli 2017: Tankavaaran Kultamölkky (Gold-Mölkky)

 

Zwei NPV-Teams:

xxx (Marjukka & xxx)

xxx (Kathi B. & Jari H.)

...

.....


29. Juli 2017: 9. Slovakia Mölkky Open 2017 in Bratislava

...


19. bis 20. August 2017: 14. Mölkky World Championships 2017 in Rakovník, Tschechische Republik

...

Dieses Jahr waren 8 Teams aus Deutschland zur WM angereist, soviele wie nie zuvor, und davon kamen 7 aus der Region Erlangen, Fürth, Nürnberg. Dies lag wohl auch an der relativ kurzen Entfernung bis Rakovník. Insgesamt waren diesmal 112 Teams aus 12 Nationen vertreten.

 

...

 


9. September 2017: 6. Czech Mölkky Open in Prague

...

 


17. September 2017: 17. MMT (Herbst) in Erlangen

...

Weitere Ergebnisse

....


23. September 2017: DMM-Belohnungsfahrt des NPV nach Würzburg

Am Samstag, 23.09.2017 startete die DMM-Belohnungsfahrt des NPV um 7:40 Uhr in Nürnberg; in Erlangen stiegen die restliche Teilnehmer um 7:59 Uhr in den Zug – ein „Spätaufsteher“ sprang fast auf den fahrenden Zug auf, um ja diesen tollen Tag nicht zu verpassen.

Horst hat uns alle im Zug mit jede Menge Frankenwein begrüßt, um uns bereits frühzeitig in die richtige Stimmung zu bringen – schließlich fuhren wir nach Würzburg in die beste fränkische Weingegend. Bis zur Ankunft in Würzburg konnten wir schon einige Gläser Bacchus, Müller Thurgau und Silvaner kosten.

In Würzburg fuhren wir bei herrlichem Sonenschein mit dem Schiff nach Veitshöchheim. Im Rokokogarten erhielten wir eine Führung und uns wurde der dortige „Lustgarten“ erklärt. Anschließend fuhren wir wieder mit dem Schiff zurück nach Würzburg. Auf der „Alten Mainbrücke“ mit wundervollem Blick auf die Festung Marienberg, ist es fast Pflicht, einen Brückenschoppen zu genießen. Das musste uns Horst nicht zweimal sagen – somit leerten wir seine restlichen Weinvorräte.

Danach stand eine Führung im Weingut im Juliusspital auf dem Programm, was sehr interessant war. Auch der riesige Weinkeller, der 250 m lang ist, wurde besichtigt. Die großen Fässer beeindruckten uns alle – vor allem, als unser Walter versucht hatte, sich in ein Fass hineinzuschlängeln, das natürlich leer war.

In einer Weinstube ließen wir den Abend gemütlich ausklingen, natürlich bei Wein und Essen. Um 20:35 Uhr fuhren wir wieder mit dem Zug zurück nach Erlangen und Nürnberg. Da wir auf der Rückfahrt öfters auf offener Strecke halten mussten, wurde natürlich der neu gekaufte Wein bereits da schon leergetrunken.

Ein wundervoller Tag mit vielen tollen Eindrücken, Superwetter, ganz viel Spaß und gute Laune – und natürlich jede Menge Wein ging zu Ende.

Ganz herzlichen Dank an Horst für die Organisation.


Anita Helms